Fachtagungen zur Pikler®-Pädagogik

Ankündigung Pikler-Fachtagung Februar 2022 online

Zum Thema "Eingewöhnung" findet vom 24. - 26. Februar 2022 (Donnerstag bis Samstag) die nächste Pikler-Fachtagung online statt. Haben Sie Interesse? Dann merken Sie sich den Termin vor: Ab November 2021 wird es möglich sein, sich hier über die Website anzumelden.

Rückblick Fachtagung 2021 – „Übergänge achtsam begleiten in Tagespflege und Krippe“

Eingerahmt von einer Einführung in das Thema und einem Abschlussvortrag mit dem Titel "Vertrauen als Basis für gelingende Übergänge" durch Anna Tardos, startete unsere erste Online-Tagung mit ca. 120 TeilnehmerInnen. Der technische Support lag in den Händen von Charlotte Mühlinghaus und trug uns sicher durch die drei Tage.

Bevor wir am ersten frühen Abend in einem Film-Preview Einblicke in den neuen Film "Spielen - Die Welt des Kindes, ein Tag in der Pikler-Krippe Lóczy in Budapest, Regie Katalin Pázmándy bekamen, hatten wir bereits im Vortrag von Andi Szöke (Leiterin der Krippe in Budapest) und Fruzsina Korda einige Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte beim morgendlichen Bringen und nachmittäglichen Abholen erlebt: "Über spezielle Situationen morgens und nachmittags: Ankommen und Abholen."

Ein weiteres Gespann von pädagogischer Begleiterin - Zsuzsa Libertiny - und Erzieherin - Jutka Hafner - beleuchtete am Freitag "Vorhersehbare Tagesabläufe - ohne Wartezeiten" mit Diagrammen und Visualisierungen basierend auf in der Krippe erhobenen Daten. Sehr eindrücklich erlebbar wurde dadurch der individualisierte Tagesablauf eines jeden Kindes und dessen Einbettung in den Tagesverlauf einer Kindergruppe. Szilvia Papp und Jutka Kelemen - eine weitere Pädagogin und eine Betreuerin aus einer der drei Krippengruppen - sprachen in ihrem Vortrag über "Kinder, die jeden Wechsel als schwer erleben". In den Videobeispielen sahen wir Kinder, die wir gerade im neuen Film von der Budapester Krippe kennengelernt hatten. Eine besondere Verknüpfung.

Amelie Suchy berichtete anhand von Fotoserien aus einer deutschen Einrichtung vom Ankommen zweier Kinder (Zwillinge) mit ihrem Vater und dem Ankleiden an der Garderobe zum Hinausgehen. Bild für Bild wurden die Bezüge und inneren Vorgänge aller Beteiligten entfaltet.  Die Online-Arbeitsgruppen in Breakoutsessions erlebten viele Teilnehmer:innen als besonders fruchtbar: deutlich kleinere Gruppen, nach beruflichem Feld geordnet, unterstützen das Knüpfen von Kontakten und das Anbahnen von Netzwerken der unterschiedlichen Berufsgruppen: Erzieherinnen, Fachberatungen, Tagesbetreuerinnen, Therapeutinnen und Leitungen von Einrichtungen. Gerade nach dem Interview mit zwei Tagesmüttern – Annett Bossin und Ulrike Apitz - durch Dorothea Heckl wurde der Bedarf an Austausch und Verknüpfung ein weiteres Mal deutlich spürbar.

Die Tagung online durchzuführen, die Teilnehmer:innen von Angesicht zu Angesicht zu sehen, viele Vortragende erleben zu können, einen ungehinderten, nahen Blick auf Videos und Bilder zu haben, war spannend und lohnend.

Vergangene Fachtagungen:

  • März 2021: Übergänge achtsam begleiten in Tagespflege und Krippe (Online-Tagung)
  • Jan/Feb 2019: Beobachten, Verstehen und Begleiten (Botschaft von Ungarn)
  • September 2017: Herausfordernde Situationen im Zusammensein mit Kindern in der Krippe (Botschaft von Ungarn)
  • Juni 2015: Mahlzeiten in der Krippe (Botschaft von Ungarn)
  • März 2014: Spielen und Lernen, Entwicklung der Intelligenz durch freie Spieltätigkeit (Botschaft von Ungarn)
  • November 2012: Soziales Lernen in der frühen Kindheit (Botschaft von Ungarn)
  • Oktober 2011: Lasst mir Zeit! Qualitätsvolle Betreuung von Kindern in der Krippe (Berliner Stadtmission)
  • Februar 2010: Lasst mir Zeit! Qualitätsvolle Betreuung von Kindern in der Krippe (Evangelische Kirche in Mitte)